01.09.2009 in Presseecho von SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Südkurier: Lob für Solardach

 
Besichtigung der Bürgersolaranlage auf dem Bauhof in Küssaberg (Bild: Noth)

Küssaberg (tn) Die Bürgersolaranlage in der Gemeinde Küssaberg ist für die Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter beispielgebend. Deshalb lud sie zu einem Informationsgespräch nach Küssaberg ein und hatte mit Stefan Drayer einen Photovoltaikspezialisten an ihrer Seite.

Stefan Drayer hat vor fünf Jahren die Bürgersolaranlage auf dem Dach des kommunalen Bauhofs eingerichtet. Und er traf nicht nur bei der Gemeindeverwaltung, die das Dach zur Verfügung stellte, sondern auch bei privaten Betreibern Aufgeschlossenheit an. Bei sieben Betreibern insgesamt aus Küssaberg, Waldshut und Hohentengen, die mit jeweiligem Dachnutzungsvertrag, eigenen Modulen und eigenen Zählern in das Projekt eingebunden sind.

Da die SPD sich neben dem langsamen Ausstieg aus der Atomenergie auch dem Thema alternative Energien verschrieben hat, ist für Schwarzelühr-Sutter die Anlage von besonderer Bedeutung. „Sie macht deutlich, dass es allen Menschen – auch jenen die zur Miete wohnen und kein eigenes Hausdach besitzen – möglich ist, sich für Klima und Umwelt einzusetzen.“ Klimaschutzziele seien ehrgeizige Ziele und dabei fange man am besten bei sich selbst an, so Schwarzelühr-Sutter. Gepaart mit Energieeffizienz, der Ausschöpfung also von Möglichkeiten, Strom einzusparen.

31.08.2009 in Presseecho von SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Südkurier: Ute Vogt gratuliert zum 100.

 
Bild: Südkurier/wipf

Das 100. Jubiläum des SPD-Ortsvereins Jestetten-Altenburg wurde im Alten Schulhaus mit prominenten Gästen und Mitgliedern gefeiert. Auch die Landesvorsitzende der SPD, Ute Vogt, war bei der Feierlichkeit in Jestetten dabei.

Jestetten – Nach einem Sektempfang und der Begrüßung durch die Vorsitzende Karin Rehbock-Zureich, machte sich das langjährige Mitglied Albert Moser Gedanken über den Ursprung der SPD in Deutschland.

Der Feier wohnten neben vielen Mitgliedern prominente Gäste bei, unter ihnen die Landesvorsitzende der SPD, Ute Vogt, die Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter, Regierungsrätin Ursula Hafner-Wipf und Nationalrat Hans-Jürg Fehr aus Schaffhausen und Bürgermeisterin Ira Sattler. Vertreten waren ebenso die Fraktionssprecher Rainer Denzel von den Freien Wählern und Lothar Altenburger von der CDU. Karin Rehbock-Zureich streifte in ihrer Rede die Geschichte des Ortsvereins Jestetten, der sich 1973 mit dem Altenburger Verein zusammengeschlossen hat.

29.08.2009 in Presseecho von SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Südkurier: SPD prägt das Ortsleben mit

 
Karin Rehbock-Zureich

Karin Rehbock-Zureich ist seit 1990 Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Jestetten-Altenburg, der am 30. August sein 100-jähriges Bestehen feiert. Wir haben ihr zum Ortsverein und zur SPD selbst Fragen gestellt.

Was sind die Besonderheiten des SPD-Ortsvereins Jestetten-Altenburg?

Die SPD Jestetten-Altenburg hat immer wichtige Themen aufgegriffen und so das Ortsleben mitgeprägt. Ich erinnere etwa an die Themen „Sicherheit im Straßenverkehr“ – es gab eine Tempo-30 Initiative – „Kinderbetreuungszeiten – Öffnungszeiten der Kindergärten“ – durch eine Umfrage bei den Eltern haben wir Bewegung in die Diskussion gebracht, „Einsatz für erneuerbare Energien“. Durch die besondere Lage von Jestetten, umgeben von der Schweiz, waren für uns grenzüberschreitende Kontakte zu den SP-Kolleginnen und Kollegen immer wichtig.

Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden