10.11.2008 in Presseecho von SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Südkurier: Blumen für Schwarzelühr-Sutter

 

Die SPD im Bundestagswahlkreis Waldshut (Wahlkreis 288) setzt für die Bundestagswahl 2009 wieder auf ihre Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter. Die 46-jährige Betriebswirtin aus Lauchringen wurde am Samstag in Grafenhausen von der Wahlkreisdelegiertenkonferenz einstimmig zur Kandidatin für die Wahl am 27. September 2009 nominiert.

Waldshut/Grafenhausen – Y-Stimmung bei den Sozialdemokraten im Bundestagswahlkreis Waldshut, wobei das Y aus Übersee kommt, von „Yes we can“, dem Wahlkampfslogan von Barack Obama. „Yes we can“ und dessen deutsche Übersetzung „Wir packen das“ waren am Samstag in der Schwarzwaldhalle von Grafenhausen auffallend oft gehörte Sätze. Die Wahlkreisdelegierten der SPD kürten ihren Bundestagskandidaten für die Wahl 2009 zu küren.

Wie erwartet wurde es eine Bundestagskandidatin: Rita Schwarzelühr-Sutter aus Lauchringen, die den Wahlkreis seit 2005 in Berlin vertritt. Für die alleinige Bewerberin stimmten alle 78 an der Konferenz teilnehmende Delegierte aus dem Landkreis Waldshut und Teilen des zum Bundestagswahlkreis gehörenden Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald.

02.10.2008 in Presseecho von SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Projekt mit Vorbildwirkung

 
Yvonne Gut im Kreise ihrer Gönner

Badische Zeitung: 40 000 Euro kostet heute ein Ausbildungsplatz im medizinischen Bereich insgesamt — der Förderverein des Bad Säckinger Krankenhauses hat es geschafft und mit einem Spendenmarathon über die vergangenen fünf Jahre genau diese Summe gesammelt. Gestern konnte das Projekt mit einem großen Festakt feierlich beendet und der Ausbildungsvertrag übergeben werden.

Das hatte Yvonne Gut bestimmt nicht erwartet, als sie sich für die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten beworben hat. Ein wenig verloren lächelte die Lauchringerin dann auch, als sie die versammelte Politprominenz sah, die sich gestern in der Aula des Krankenhauses versammelte. Neben etlichen Bürgermeistern aus der Region kamen auch Landrat Tilman Bollacher, einige Kreisräte und die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter. Selbst Bundespräsident Horst Köhler schickte eine Grußbotschaft aus dem fernen Berlin. Musikalisch würdig umrahmt wurde der Festakt durch Beiträge der Jugendmusikschule Bad Säckingen.

In einem waren sich alle Anwesenden einig: dieser Ausbildungsmarathon ist ein, wie Rita Schwarzelühr-Sutter es ausdrückte, "einzigartiges Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung, das man besonders würdigen muss." Überhaupt wurde in den vielen Reden gern mit Bildern gespielt. So sah HBH-Geschäftsführer Friedbert Lang den Förderverein erfolgreich gegen die Strömung rudern, Dekan Peter Berg griff das Bild vom Marathonläufer auf. Dabei hob er den unermüdlichen Einsatz des "kleinen Motors im Förderverein" , Gisela Arendt, besonders hervor.

07.07.2008 in Presseecho von SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Südkurier: Vier wollen nach Brüssel

 
Gabi Rolland tritt wieder an

Der Südkurier beschäftigt sich in seiner heutigen Ausgabe mit der Kreisdelegiertenkonferenz der SPD im Kreis Wadshut vom vergangenen Freitag. Ein Beitrag von VON MANFRED HERBST.

Vier Südbadener wollen für die SPD nach Europa, um Europa in die Region zu bringen. Auf der Kreisdelegiertenkonferenz der Waldshuter SPD am Freitag in Tiengen, stellten sich die vier Bewerber um die Kandidatur zur Europawahl 2009 vor.

Waldshut-Tiengen - Das Nein der Iren zum EU-Vertrag hat auch die SPD in Südbaden betroffen gemacht. Alle vier südbadischen Kandidaten um einen Sitz im Europaparlament betonten auf der Kreisdelegiertenkonferenz der Waldshuter SPD am Freitag die Notwendigkeit, Europapolitik transparenter und ihre direkten Auswirkungen vor Ort anschaulich zu machen. Auch in konkreten Zielen ihrer Europapolitik gab es kaum Differenzen bei den vier Bewerbern, von denen keiner aus dem Kreis Waldshut stammt.

Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden