Südkurier: Vier wollen nach Brüssel

Veröffentlicht am 07.07.2008 in Presseecho

Gabi Rolland tritt wieder an

Der Südkurier beschäftigt sich in seiner heutigen Ausgabe mit der Kreisdelegiertenkonferenz der SPD im Kreis Wadshut vom vergangenen Freitag. Ein Beitrag von VON MANFRED HERBST.

Vier Südbadener wollen für die SPD nach Europa, um Europa in die Region zu bringen. Auf der Kreisdelegiertenkonferenz der Waldshuter SPD am Freitag in Tiengen, stellten sich die vier Bewerber um die Kandidatur zur Europawahl 2009 vor.

Waldshut-Tiengen - Das Nein der Iren zum EU-Vertrag hat auch die SPD in Südbaden betroffen gemacht. Alle vier südbadischen Kandidaten um einen Sitz im Europaparlament betonten auf der Kreisdelegiertenkonferenz der Waldshuter SPD am Freitag die Notwendigkeit, Europapolitik transparenter und ihre direkten Auswirkungen vor Ort anschaulich zu machen. Auch in konkreten Zielen ihrer Europapolitik gab es kaum Differenzen bei den vier Bewerbern, von denen keiner aus dem Kreis Waldshut stammt.

Luisa Boos (23), Studentin aus Emmendingen, nannte Bildung, Soziales, Friedenssicherung und Energie als ihre zentralen Themen; zum Beispiel europäische Mindestlöhne und eine Abkehr von fossiler und atomarer Energie.

Jürgen Schneider (43), Volkswirt aus Kappelrodeck, betonte die Vorbildfunktion der EU in Entwicklungsländern und Europas Verpflichtung zur Entwicklungshilfe. Deshalb dürfe die EU nicht scheitern. "Europa muss mit einer Stimme reden, mit der Stimme der Menschlichkeit", so Schneider.

Sebastian Weil (49), Verwaltungswissenschaftler aus Binzen, nannte die Verantwortung europäischer Politik für die Sorgen und Bedürfnisse der Menschen vor Ort als Anliegen, das er in praktische Arbeit umsetzen wolle.

Gabi Rolland (44), Verwaltungsfachwirtin aus Freiburg, bereits vor vier Jahren Kandidatin, nannte Arbeit, Daseinsfürsorge und Nachhaltigkeit als ihre Themen. Dazu zählt sie unter anderem Mindestlöhne, Ausstieg aus der Atomenergie sowie den Verbleib und die Rückführung elementarer Dienstleistungen in die öffentliche Hand, zum Beispiel Wasser- und Energieversorgung und Telekommunikation, Wohnen und Kinderbetreuung.

Wer von den Kandidaten, die am Freitag in Tiengen ihre Bewerbungen abgaben, auf der Landesliste der SPD landet und auf welchem Platz dort, darüber entscheidet am 20. September die Europawahlkonferenz der SPD in Ehningen an der Donau. Waldshut wird auf dieser Konferenz laut mehrheitlicher Entscheidung der Kreisdelegiertenkonferenz von der SPD-Kreisvorsitzenden MdB Rita Schwarzelühr-Sutter und ihrem Stellvertreter Hidir Gürakar vertreten sein.

SPD im EU-Parlament

Baden-Württemberg ist derzeit mit einer SPD-Abgeordneten im 785 Mitglieder zählenden Europaparlament vertreten: Evelyne Gebhardt (54) aus Mulfingen, Hohenlohekreis. Die CDU stellt acht, die Grünen zwei, die FDP und die Linke je einen Abgeordneten.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Besucher:841917
Heute:24
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier