Zuwegung zu den Windrädern

Veröffentlicht am 21.02.2017 in Fraktion
Karin Gallmann

Stellungnahme K.Gallmann

21.02.2017

Letztes Mal war die Zuwegung und Stromableitung im April 2016 Thema im Gemeinderat.

Bereits damals äußerten wir von der SPD Fraktion uns sehr kritisch,

waren aber kompromissbereit.

EnBw hat die Zuwegung nachgebessert, um die Belastung der Wehrer Bürger auf ein Minimum zu reduzieren.

Wenn wir die Energiewende ernst nehmen, muss eine gewisse

Kompromissbereitschaft da sein.

Jedoch, stimmen wir der Trassenführung nur unter der Bedingung zu,

dass nach Abschluss der Transporte „ die Kanalisationsanschlüsse und Abwasserrohre überprüft und notwendige Reparaturen durchgeführt werden“.

Gleiches gilt natürlich für Gebäude- und Straßenschäden, wie Spurrillen oder ähnliches.

 
 
Besucher:841924
Heute:16
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier