Gute Seele geht auf Grosse Fahrt

Veröffentlicht am 03.10.2008 in Aus dem Parteileben

Unsere Elke

Die gute Seele der auch für den Kreis Waldshut zuständigen Regionalgeschäftsstelle Lörrach, Büroleiterin Elke Mannzen, wurde am Donnerstag im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Die eigentlich grosszügigen Räume der Geschäftsstelle am Lörracher Bahnhof platzten aus allen Nähten. So viele Genossinnen und Genossen waren gekommen.

Der Abschied von Elke Mannzen aus dem aktiven Berufsleben war gekennzeichnet von viel Anerkennung. Die Festrednerliste las sich wie das Who-is-Who der Badischen Sozialdemokratie. Allen voran sprach Geschäftsführer und SPD Kreisvorstandsmitglied in Waldshut Janos Peter, der auch die guten Wünsche der SPD Landeschefin Ute Vogt überbrachte. Es folgten die Vorsitzenden der südbadischen SPD Kreisverbände: Bert Riesterer, SPD Kreisvorsitzender Breisgau- Hochschwarzwald und Gritli Hundorf, Kreischefin in Lörrach. Für den Kreisverband Waldshut ging der stellvertretende Vorsitzende Hidir Gürakar (Bad Säckingen) zum Rednerpult. "Du warst immer für uns da", sprach er den anwesenden Gästen aus der Seele. Elke Mannzen hatte bis heute die haupt- und ehrenamtlichen Mandatsträger, wie ehrenamtliche Genossinnen und Genossen vor Ort als Büroleiterin der Regionalgeschäftsstelle in so mancher administrativer wie organisatorischer Aufgabe unterstützt.

Alle Festredner unterstrichen, dass Elke Mannzen in der Ausübung ihres Berufes immer ein ganzes Stück mehr getan habe, als es der Arbeitsvertrag zwischen ihr und der SPD vorgesehen hätte - und alle dankten ihr für ihr aussergewöhnliches Engagement in 24 Jahren "bei diesem Laden", wie es die Offenburger Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Landesvorsitzende Elvira Drobinski-Weiß, durchaus liebevoll gemeint, wie sie betonte, sagte.

"Ich bin schwer zu organisieren" gab der frühere Staatssekretär beim Baden-Württembergischen Umweltministerium und frühere Landtagsabgeordnete Peter Reinelt unumwunden zu. "Frau Mannzen hat das trotzdem geschafft." Sein Büro hatte Elke Mannzen vor ihrer Tätigkeit in der Regionalgeschäftsstelle geführt. Er verabschiedete sich bei ihr mit einer sehr persönlichen Rede und einem noch persönlicheren öffentlichen Kuss.

Direkt vom Flughafen, aus Berlin kommend, stiess auch die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesgesundheitsministein Marion Caspers-Merk zur Festgesellschaft. Kaum angekommen, ergriff sie auch schon das Wort: "Elke, Du wirst uns fehlen!"

In der zweiten Rede ihres Lebens (so Mannzen) bedankte sich die Gefeierte gerührt ob der vielen guten Worte bei den Gästen. Sie hielt Rückschau auf die vergangenen Jahre, in denen sie "immer gerne bei der SPD gearbeitet" habe und bestärkte die Vorredner in deren Einschätzung, es werde ihr wohl nicht langweilig werden so ganz ohne das Büro. Sie plant -und das schon in den nächsten Tagen- mit ihrem Partner im Wohnmobil durch die Lande zu reisen. Die ersten Ziele: Kroatien und die Nordseeinsel Norderney. Die Genossen hatten im Vorfeld für die Reisekasse gesammelt. Das Ergebnis der Sammlung und bereitstehende Blumenstäusse waren die Abschiedsgeschenke für Elke Mannzen.

Die Bemerkung Peter Reinelts, dieses Mal habe Elke "ohne Sonnenbrille" gesprochen, brachte zum Schluss noch folgende Anekdote zum Vorschein: Ihre erste Rede hatte die jetzige Jungpensionärin anlässlich der Verabschiedung Peter Reinelts aus dem aktiven Politikerleben gehalten. In den Saal schien damals die tiefstehende Sonne dem Publikum ins Gesicht so dass viele Anwesende eine Sonnenbrille aufsetzen - auch Elke. Mit dieser auf der Nase schritt sie dann auch ans Rednerpult, hielt ihre Ansprache und erntete danach auch hier Lob und Anerkennung. Einer jedoch traute sich ihr zu sagen: "Wenn Du nochmal eine Rede halten musst, nimm die Sonnenbrille ab."

Gute Reise, liebe Elke. Im Wohnmobil störts niemanden, wenn Du eine Sonenbrile trägs. Alles Gute - und DANKE!

Text:
Guido Burkhardt (Murg)
für den SPD Kreisverband Waldshut

 
 

Homepage SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Besucher:841917
Heute:23
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier