Anerkennung: Bundespräsident interessiert an Krankenhaus Förderverein

Veröffentlicht am 06.06.2008 in Wahlkreis

Der Bundespräsident im Gespräch über den Förderverein mit Rita Schwarzelühr-Sutter

Die Waldshuter SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter hat Bundespräsident Horst Köhler im Schloss Bellevue das beispielhafte ehrenamtliche Engagement des Krankenhauses-Fördervereins Bad Säckingen vorgestellt. Rita Schwarzelühr-Sutter übergab dem Staatsoberhaupt Informationsmaterial der Vereinsvorsitzenden Gisela Arendt.

Der Förderverein hat es sich unter dem Motto „Der Mensch steht im Mittelpunkt“ zur Aufgabe gemacht, einen zusätzlichen Ausbildungsplatz im Krankenhaus Bad Säckingen zu finanzieren. Bis Ende des Jahres werden die erforderlichen Mittel voraussichtlich beisammen sein.

„Der Förderverein leistet sehr gute Arbeit und kann Vorbild für andere ehrenamtliche Initiativen in Deutschland sein. Deshalb habe ich mich sehr über die Möglichkeit gefreut, dem Bundespräsidenten von diesem Engagement in meinem Wahlkreis berichten zu können. Horst Köhler setzt sich für die Zivilgesellschaft ein und war sehr interessiert an den Aktivitäten in Bad Säckingen. Wir waren uns einig, dass das Bürgerschaftliche Engagement eine zentrale Bedeutung für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft hat. Dies wird vor allem im ländlichen Raum vor dem Hintergrund des demografischen Wandels deutlich. Der Bundespräsident stellte zudem heraus, wie wichtig gute Ausbildung ist, gerade in Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels“, sagte Rita Schwarzelühr-Sutter.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Besucher:841917
Heute:23
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier