SPD trauert um Hermann Scheer

Veröffentlicht am 18.10.2010 in Kreisverband

Hermann Scheer †

Die SPD im Kreis Waldshut trauert um ihren politischen Wegggefährten und Freund Hermann Scheer. Tief betroffen zeigte sich auch die Kreisvorsitzende Rita Schwarzelühr-Stutter am Rande des SPD Landesparteitags in Ulm, dem ersten seit Jahrzehnten, der zwei Tage nach seinem Tod ohne Hermann Scheer stattfand.

Der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid sagte: "Wer Hermann Scheer reden hörte, wurde erfasst von seinem unbändigen Idealismus und seinem starken Willen. Er war ein Idealist im besten Sinne. Er war der Vater des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, das zu einer Erfolgsstory wurde und auf das er zu Recht stolz war. Er war ein weltweit renommierter und geachteter Vorkämpfer für Ökologie, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit. Er war einer der bedeutendsten Charaktere unseres Landes. Er wird der Sozialdemokratie in Baden-Württemberg und in Deutschland sehr fehlen. Wir trauern um ihn mit seiner Familie."

Unvergessen sind im Kreis Waldshut die Vortragsabende und Diskussionsrunden mit Hermann, in denen er uns Sozialdemokraten und interessierten Bürgern sein Konzept von der energiepolitischen Wende erläuterte. Dabei glänzte Hermann Scheer mit excellentem Fachwissen, Leidenschaft für seine politischen Themen und rethorischer Perfektion. Es war eine Freude ihn zu erleben.

Hermann Scheer war seit 1965 Mitglied der SPD und saß für die Partei seit 1980 im Bundestag. Von 1993 bis November 2009 gehörte er dem Parteivorstand an. Im Landesvorstand der SPD Baden-Württemberg war er von 1979 bis 1981. In den vergangenen Jahrzehnten engagierte er sich vor allem für die Umwelt und den Einsatz erneuerbarer Energien und erhielt dafür zahlreiche internationale Auszeichnungen, darunter den Weltsolarpreis 1998. Ein Jahr später wurde er mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Vom amerikanischen „Time Magazine“ wurde Scheer als „Hero for the Green Century“ (Held des grünen Jahrhunderts) ausgezeichnet. In den achtziger Jahren machte sich Hermann Scheer für eine aktive Friedenspolitik und Abrüstung stark.

Sein Tod löst im Kreis Waldshut ein Wechselbad der Gefühle aus, denn Hermann Scheers Nachfolgerin im Deutschen Bundestag ist der Landesliste nach die Waldshuter Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete 2005 bis 2009, Rita Schwarzelühr-Sutter. Unter diesen Umständen hätte sich niemand das Wiedererlangen des Bundestagsmandats für unseren Kreis gewünscht - auch wenn dieses bitter nötig ist, wie die vergangenen Monate ohne SPD WT Präsenz in Berlin gezeigt haben. Die Nachfolgemodalitäten sind noch nicht geklärt. Die Trauer um den Verlust und das Mitgefühl mit der Familie und den Menschen in der Nähe Hermann Scheers haben zunächst Vorrang.

YouTube Video: Hermann Scheer zwei Wochen vor seinem Tod in einer Kurzintervention im Deutschen Bundestag. Er ist der zweite Redner im Film.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Besucher:841917
Heute:14
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier