Notfallversorgung in Ühlingen-Birkendorf muss verbessert werden

Veröffentlicht am 08.05.2013 in MdB und MdL

Notfallversorgung lässt zu wünschen übrig

Die lückenhafte Notfallversorgung in Ühlingen-Birkendorf und die Schulversorgung im ländlichen Raum waren Thema beim Antrittsbesuch von Rita Schwarzelühr-Sutter bei Bürgermeister Tobias Gantert.

Für die SPD-Bundestagsabgeordnete ist die Notfallversorgung in diesem Bereich nicht länger hinnehmbar. Seit Monaten wird eine Verbesserung versprochen, aber bis heute ist nichts erkennbar. "Die Situation wird in den kommenden Monaten noch durch die Motorradsaison verschärft. Das Steinatal und Schlüchttal sind beliebte Strecken, aber leider passieren auch immer wieder schwere Unfälle. Deshalb werde ich mich an den Innenminister Gall melden und auf diese besondere Situation neben der schwierigen Toppgraphie hinweisen. Wir brauchen jetzt dringend Unterstützung", erklärt Rita Schwarzelühr-Sutter.

Bei der Schulentwicklung stellt sich die Gemeinde Ühlingen-Birkendorf rechtzeitig durch den "Zweckverband Schule" mit den Gemeinden Bonndorf, Wutach, Stühlingen und Grafenhausen auf den Rückgang der Schülerzahlen und den damit verbundenen Herausforderungen. Für Bürgermeister Tobias Gantert will auch in Zukunft seine Gemeinde für Familien attraktiv machen und dazu gehört natürlich auch, dass Kinder eine gute schulische Bildung angeboten wird bzw., dass die Busverbindungen entsprechend nach Bedarf zu ausgerichtet werden.

Begleitet wurde die SPD-Abgeordnete bei ihrem Gespräch von Klaus Dilger, dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden des Oberen Schlüchttal.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Besucher:841924
Heute:16
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier