Letzter Mohikaner bei der Grünen Gentechnik

Veröffentlicht am 01.05.2009 in Landespolitik

Der Baden-Württembergische Landesminister Hauk ist nach dem Schwenk der Bundesregierung jetzt der letzte Mohikaner bei der Grünen Gentechnik. SPD Landes-Agrarsprecher Alfred Winkler Winkler sagt dazu: „Wir fordern, dass auch Hauk endlich
umdenkt und damit etwas für Bauern und Verbraucher tut.“

Die SPD-Landtagsfraktion fordert Agrarminister Peter Hauk dazu auf, das Anbauverbot
für den Genmais MON 810 durch die Bundesregierung zu übernehmen. „Wenn jetzt die
Bundesregierung das Verbot will, muss endlich auch die Landesregierung reagieren“,
erklärte Alfred Winkler, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion.

Hauk hat sich vor kurzem erneut als absoluter Anhänger der Grünen Gentechnik darge-
stellt. Er lehnte am 6. April 2009 in einer Antwort auf eine SPD-Anfrage nicht nur erneut
ab, die Grüne Gentechnik aus Baden-Württemberg zu verbannen. Hauk erklärte auch,
weder die "Gentechnikfreien Zonen" und Initiativen gegen Grüne Gentechnik im Land zu
unterstützen, noch das Qualitätszeichen Baden-Württemberg gentechnikfrei ausrichten
zu wollen.

Winkler fordert den CDU-Minister deshalb auf, der CSU-Bundesministerin Aigner zu fol-
gen: "Hauk vertritt als letzter Mohikaner die Segnungen der Gentechnik - während Bau-
ern und Verbraucher sowie jetzt auch die Bundesregierung und Bayern abgesprungen
sind.“ Der Minister müsse endlich akzeptieren, dass die Risiken, die mit der Grünen Gen-
technik verbunden seien, nicht akzeptabel seien. Offensichtlich sei dies in Berlin und
München angekommen. „Wir fordern, dass auch Hauk endlich umdenkt und damit etwas
für Bauern und Verbraucher tut", erklärt Winkler.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Waldshut auf spd-wt.de

Besucher:841917
Heute:48
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier